Andreas Reiter im Zoom-Gespräch mit Wolfgang Georg Arlt, China-Experte und CEO des COTRI China Outbound Tourism Research Institute.  AR: Während in Europa gerade wieder Shutdowns und Ausgangssperren verordnet werden und der Tourismus wieder auf Null heruntergefahren wird, scheint es ausgerechnet in China touristisch wieder aufwärts zu gehen. In der „Goldenen Woche“ rund um den Nationalfeiertag waren mehr als 600 Millionen Menschen

Nach dem Wachkoma ist vor der Wiederauferstehung. Beim touristischen Restart liegt ein Nebel der Ungewissheit und der Unwissenheit über allen, den Touristiker nur mit langem Atem, mit strategischer Kreativität und ja: mit experimentellem Mut durchtauchen können. Dieses Jahr wird für die meisten Destinationen ein Tal der Tränen (aber auch ein Trainingslager für Resilienz), da nützt es wenig, die rosarote Brille