Im Tagesrhythmus erreichen uns derzeit Meldungen, wonach bundesweit Wanderwege wegen Überfüllung gesperrt oder der Zugang zu ihnen reglementiert werden muss. Mitunter wird von Kontrollen auf eingehaltenen Mindestabstand zwischen Wanderern durch die Vollzugsbehörden an Gipfelkreuzen berichtet. Was passiert hier gerade? Haben wir in Deutschland in Corona-Zeiten plötzlich die Natur, das Draußen-Sein, wiederentdeckt? Eigentlich ist das Gehen zu Fuß ja so alt wie

Schneller Aufschwung oder quälend lange Restriktionen? Die Wiederbelebung des touristischen Marktes in Deutschland ist eine Gleichung mit vielen Unbekannten. Das Kompetenzzentrum Tourismus des Bundes macht sich daran, das Unbekannte Schritt für Schritt zu erforschen. Aktueller Erkenntnistand: wahrscheinlich erleben wir ab September 2020 eine erste spürbare Belebung des touristischen Geschäfts, schlimmstenfalls dauert es aber bis Herbst 2023, bis sich der Markt