Nach wochenlangem Shutdown haben touristische Unternehmen wieder aufgesperrt und finden in der neuen Situation eine Nachfrage besser als erwartet vor. Manche Unternehmer sprechen sogar von der besten Buchungslage aller Zeiten. Um die hohe Nachfrage abdecken zu können, bieten Watt- und Wanderführer von der Küste bis in den Alpenraum Morgen- und Nachtwanderungen an, um die hohe Nachfrage zu befriedigen. Bergbahnen, Freizeitparks,

Wie sich die Lage in den einzelnen Tourismusländern und -destinationen entwickeln wird ist ungewiss. Doch schon jetzt zeigt sich, welche Trends aufgrund der Corona-Krise an Relevanz gewinnen. Wir beleuchten neue oder erneuerte Trends wie Resonanz-Tourismus, Staycation, Slow Travel, Transformational Tourism und analysieren, wie diese Trends sich durch oder mit der Corona-Krise gewandelt haben oder beeinflusst wurden. Wir sind uns bewusst,

Anfang Mai 2020 haben wir qualitativ Websites von Destinationen unterschiedlicher Ebenen analysiert: LTOs & LMOs  Alle Landestourismusmarketing- und Landesmarketing-Organisationen stellen auf Ihren Online-Seiten Informationen zum Thema Corona im Bezug zur Region zur Verfügung. Alle haben eine Informations-Seite erstellt mit Hinweisen wie Einreise, Anreise, Links zu offiziellen Stellen. Diese sind meist als Banner über der Seite oder prominent im oberen Bereich der Website

Trotz der unsicheren Prognosen über die touristische Entwicklung unterschiedlicher Länder steht fest, dass sich unser Reiseverhalten verändern wird. Wir wissen bereits, welche Tourismus-Trends nun besonders an Relevanz gewinnen und zeigen in weiterer Folge vier Szenarien auf, wie das Reiseverhalten in einer neuen Normalität aussehen könnte. Wir berufen uns hierbei auf vier Szenarien des Zukunftsinstituts, die wir für die Tourismuswirtschaft interpretiert haben.